Das Ausnutzen der Zeit

Freitagspredigt am 01.01.2021

Alles Lob gebührt Allah, wir danken Ihm, lobpreisen Ihn und bitten ihn um Hilfe; und suchen Zuflucht bei Allah vor dem Übel in uns selbst und vor unseren schlechten Taten. Wen Allah rechtleitet, der ist gewiss Rechtgeleitet und wen Allah in die Irre führt, findet niemanden der ihn rechtleitet. Allah sagt im Quran: „Oh, die ihr glaubt, fürchtet Allah und sterbt nicht anders denn als Muslime (Gottergebene)! [3:102]“.

Meine lieben Geschwister: Die Klugen merken, dass das Leben aus Sekunden, Minuten und Tagen besteht. Unser Leben wird gemessen in Zeit, nicht in Körpergröße oder Länge. Deswegen machen jene regemäßig einen Rückblick und fragen sich: Wo war ich? Wo bin ich jetzt? Wo werde ich in 5 oder 10 Jahren sein? Es ist ein Zeichen von Allah für uns, dass unser Leben aus Sekunden, Minuten und Stunden besteht. Und wir wissen genau, dass wir vor Allah stehen werden. Unser Prophet sas sagte: „Kein Diener kann am Jüngsten Tag seine zwei Füße bewegen, ehe er nach folgenden fünf Dingen befragt wird: wofür er sein Leben investiert hat; wie er seine Jugend verbracht hat; womit er sein Geld verdient und wo er es ausgegeben hat und ob er sein Wissen in Taten umgesetzt hat.“

Und wenn einer von uns gefragt wird, wo siehst du dich in diesem Leben, siehst du dich im Paradies, dann kommt meist keine Antwort. Die Zeit vergeht und irgendwann kommt der Tod. Ein gelehrter Fragte einmal einen Mann wie alt er ist. Er antwortete 60 Jahre. Dann sagt der Gelehrte seit 60 Jahren läufst du und bald bist du bei Allah. Der Mann sagte „Inna lillahi wa inna ilayhi rajiuun“. Zu Allah gehören wir und zu Allah kehren wir zurück. Hast du Antworten auf die Fragen, die dir Allah stellt? Was hast du aus deinem Leben gemacht? Allah hat uns erschaffen, damit wir ihm dienen. Wie Allah im Quran sagt: „Und Ich habe die Ginn und die Menschen nur (dazu) erschaffen, damit sie Mir dienen.“ [51:56]. Viele Muslime sind allerdings ziellos im Leben.

Sechs der zehn Gefährten, denen das Paradies versprochen wurde (al-Mubasharuun al-Janna), gehörten zu den erfolgreichsten bzw. reichsten Gefährten, z. B. ʿAbd ar-Rahmān ibn ʿAuf, Othman ibn Affan, Abu Bakr Assidiq. Und wenn wir einem von uns Fragen was willst du werden, was willst du in diesem Leben bewirken, ist die Antwort oft „ich weiß nicht“. Der Prophet sas sagt sinngemäß: Wenn jemand in einer Gesellschaft lebt, und sei es nur einen Tag, dann soll er die Gesellschaft aufbauen.

Wir sind jetzt in einem neuen Jahr, für das man planen kann. Der Prophet sas sah immer optimistisch in die Zukunft, und hat positiv gedacht und hat geplant. Nach dieser Freitagsrede sollte jeder sich hinsetzen und planen was er erreichen will. Es ist sehr wichtig, dass man einen Plan hat. Der Prophet sas sagte: „Nutze 5 vor 5: 1) Nutze dein Leben vor deinem Tod, 2) deine Gesundheit vor deiner Krankheit, 3) deine Jugend vor deinem Alter, 4) deinen Reichtum vor deiner Armut & 5) deine Freizeit vor Deinem Beschäftigtsein.“. Das ist eine Warnung vom Propheten und eine Zeichen für uns. Der Prophet sas sagte: „Meine Gefährten sind wie Sterne, wenn ihr einen als Vorbild nehmt werdet ihr rechtgeleitet.“, und so sollten wir auch sein.

Allah tadelt die Leute, die die Zeit nicht ausgenutzt haben. So sagt Allah im Quran: „Gaben Wir euch nicht ein genügend langes Leben, so daß ein jeder, der sich besinnen wollte, sich darin hätte besinnen können? Und (überdies) kam der Warner zu euch. So kostet nun (die Strafe); denn Frevler haben keinen Helfer. [35:37]“. Und zu den Gläubigen wird gesagt: „Eßt und trinkt als wohlbekömmlich für das, was ihr früher in den vergangenen Tagen getan habt. [69:24]“. Und die Frage an euch meine Geschwister ist, gehörst du zu den Leuten die die Strafe bekommen werden oder zu denen die belohnt werden?

Weitere Beiträge

Die Pilgerfahrt nach Mekka (Hajj)

Freitagspredigt vom 02.07.2021  Vor kurzem ist die Zeit der Hajj, der islamischen Pilgerfahrt geendet. Die Hajj ist eine Lehre für Muslime. Sie ist sozusagen eine Generalprobe für den Tag der Auferstehung. Der Koran sagt uns, dass wir in diesen Tagen Allah taala...

Jugendkreis Mädchen

++ NEUER UNTERRICHT IN DER WOCHE ++ PRÄSENZUNTERRICHT - LIVE - FREITAGSKREISAs-salām-u ʿalaykum wa-raḥmatullāh-i wa-barakātuh liebe Geschwister. Ab 16.07.2021 findet in schā' Allāh jeden Freitag ab 17 Uhr ein Unterricht statt im Zentrum für Religion, Mensch und...

Jugendkreis Jungs

++ NEUER UNTERRICHT IN DER WOCHE ++ PRÄSENZUNTERRICHT - LIVE - FREITAGSKREISAs-salām-u ʿalaykum wa-raḥmatullāh-i wa-barakātuh liebe Geschwister. Ab 16.07.2021 findet in schā' Allāh jeden Freitag um 18 Uhr ein Unterricht statt im Zentrum für Religion, Mensch und...

Das Einkommen aus erlaubten Quellen

Freitagspredigt vom 18.06.2021Der Imam Abu Hanifa ging eines Tages auf den Markt und sah dort einen Mann, der einen Apfel klaute. Er ging zu ihm und fragte ihn, warum er das gemacht hatte. Darauf antwortete der Mann: „Ich werde diesen Apfel spenden, also habe ich neun...

Vereinsgründung

Verein „Zentrum für Religion, Mensch und Gesellschaft e. V. (ZRMG)“ gegründet: Wir sind für alle Menschen da!Am 01.05.2021 ist das ZRMG gegründet worden. Der Verein entstand aus einer Gruppe engagierter Muslim:innen unterschiedlicher Herkunft, die sich für die...

Ramadan – Der Monat um an sich zu arbeiten

Freitagspredigt Mitte Februar, zu Beginn des Monats Rajab, haben Muslime Allah taala darum gebeten, den Monat Ramadan zu erreichen. Haben wir uns genug vorbereitet? Wir müssen Allah dafür danken, dass wir diesen Monat erreicht haben. Ramadan ist der Monat der...

Vielleicht auch interessant …

Die Pilgerfahrt nach Mekka (Hajj)

Die Pilgerfahrt nach Mekka (Hajj)

Freitagspredigt vom 02.07.2021  Vor kurzem ist die Zeit der Hajj, der islamischen Pilgerfahrt geendet. Die Hajj ist eine Lehre für Muslime. Sie ist sozusagen eine Generalprobe für den Tag der Auferstehung. Der Koran sagt uns, dass wir in diesen Tagen Allah taala...